Einführung  Raubau  |  Zertifizierung  |  Indigene Völker  |  Verbreitung  |  Ökologie  
 Alternativen  |  Aktuelles  |  Suche  |  Links  |  Newsletter  |  Kontakt  |  Foren
Stoppt Raubbau!

Was ist Raubbau?

Raubbau am Wald betreibt, wer diesen durch unangepaßte Nutzung beschädigt oder gar zerstört. Als Raubbau wird auch bezeichnet, wenn der Wald beispielsweise gegen den Willen der Bewohner von Holzfirmen genutzt wird (soziale Unverträglichkeit). Dies geschieht in Sarawak (Malaysia), in Kamerun und in brasilianischen Indianergebieten - wo u.a. wertvolle Hölzer gestohlen werden oder der Lebensraum von Waldvölkern, wie Penan und Pygmäen, zerstört wird.

Selbst das Fällen einzelner Urwaldriesen durch selektiven Holzeinschlag kann dem Regenwald großen Schaden zufügen. Es werden zwar nur wenige Bäume pro Hektar geschlagen, doch durch den Einsatz schwerer Maschinen, den Straßenbau und unsachgemäße Fällarbeiten wird oft die Hälfte des Waldes zerstört. Wertvolle Hölzer wie Mahagoni und Palisander werden übernutzt und drohen auszusterben. Raubbau wird auch in nordischen oder borealen Waldzonen betrieben. Dort werden Wälder immer noch großflächig kahlgeschlagen.

... und was ist nachhaltige Waldbewirtschaftung?

Eine nachhaltige Waldbewirtschaftung soll alle Funktionen und die Arten- bzw. Strukturvielfalt des Waldes erhalten und vor allen Dingen die Bewohner an der Wertschöpfung teilhaben lassen. Kahlschläge und Chemieeinsatz verbieten sich und die Holzernte beschränkt sich im allgemeinen auf bereits genutzte Wälder oder Aufforstungen.

Wichtig ist dabei auch der Schutz großer Urwaldgebiete, die für den Erhalt der Artenvielfalt und die Beobachtung der natürlichen Waldentwicklung unerläßlich

weiter

Quelle:  Pro REGENWALD e.V.
Frohschammerstr. 14, 80807 München
Tel: 089-359 8650, Fax: 089-359 6622
e-mail: prmunic@amazonas.comlink.apc.org


Seitenanfang | Home Suche | eMail | Foren | Impressum

Weitere Seiten des UmweltschutzWeb-Netzwerks:

UmweltschutzWeb.de | Umweltschutz-NEWS.de | Umwelt-Kids.de | Artenschutz.ifo

© 2000 - 2003 by Christoph Schneider  - Regenwald-Bereich des UmweltschutzWeb.de-Netzwerks