Einführung  Raubau  |  Zertifizierung  |  Indigene Völker  |  Verbreitung  |  Ökologie  
 Alternativen  |  Aktuelles  |  Suche  |  Links  |  Newsletter  |  Kontakt  |  Foren
Stoppt Raubbau!

Wald und Mensch

Der Mensch nutzt und verändert Wälder seit Jahrhunderten auf vielfältige Weise: (Brand-) Rodung durch Kleinbauern, für Agrar- und Holzplantagen, Energieprojekte, Bergbau und industrieller Holzeinschlag. Früher gab es auch bei uns große Probleme mit der Waldbewirtschaftung: damals war nicht bekannt, was der Wald verträgt und daß es sinnvoll wäre, ihn zu erhalten. Die Nutzung überstieg die Regenerationsfähigkeit des Ökosystems: es wurde zerstört. Heute sind die Zusammenhänge bekannt und wir bemühen uns, den Wald in Deutschland so zu behandeln, daß er gedeiht.

Holztransport In manch anderen Ländern konnte sich diese Einsicht noch nicht durchsetzen. Verantwortungslose Geschäftspraktiken sowie die fehlende soziale und politische Korrektur des Nutzungsverhaltens haben enorme Auswirkungen. Dazu gehören der Niedergang der Regenwälder oder die Erschließung und Zerstörung vieler bislang industriell wenig genutzter Waldgebiete der borealen Zone. Klimaänderungen, Bodenerosion und überschwemmungen sind die Folge. Jahr für Jahr sterben ungezählte Tier- und Pflanzenarten aus.

Der Holzeinschlag spielt hier häufig eine besondere Rolle: Er öffnet den Wald mit seinen Straßen und entwertet ihn durch das Abschlagen der alten und wertvollsten Bäume. Vor allem die letzten großen Urwaldgebiete sind heute durch den Holzeinschlag und nachfolgende "Entwicklung", wie Zuwanderung, am stärksten bedroht.

weiter

Quelle:  Pro REGENWALD e.V.
Frohschammerstr. 14, 80807 München
Tel: 089-359 8650, Fax: 089-359 6622
e-mail: prmunic@amazonas.comlink.apc.org


Seitenanfang | Home Suche | eMail | Foren | Impressum

Weitere Seiten des UmweltschutzWeb-Netzwerks:

UmweltschutzWeb.de | Umweltschutz-NEWS.de | Umwelt-Kids.de | Artenschutz.ifo

© 2000 - 2003 by Christoph Schneider  - Regenwald-Bereich des UmweltschutzWeb.de-Netzwerks